| Drucken |

Diamonds Are … - Dank des Einsatzes unseres Elternvereins - insbesondere von Herrn Gerhard Schwarz - hatten Schülerinnen und Schüler in der 5. und 6. Klasse des ORG-Zweigs heuer erstmals die Chance, ein Praktikum bei der Firma Swarovski zu absolvieren.

Zunächst mussten die Schülerinnen und Schüler der 5. und der 6. Klasse des naturwissenschaftlich ausgerichteten ORG-Zweiges sich selbstständig ins Thema Optik einlesen und die Inhalte aus der Unterstufe wiederholen. Am 17.05.2018 starteten Sie dann in Begleitung ihrer Physiklehrerin Co-rinna Pieber mit dem Zug nach Wattens zu den Swarovskiwerken.
Bereits am Eingang erhielt die Gruppe eine spezielle Zugangsberechtigung und wurde dann in den Seminarräumen der Firma mit den Sicherheitsvorschriften vertraut gemacht. So konnten die Jugendlichen den Flair einer „realen Arbeitswelt“ kennen lernen.
Nach einer informativen Präsentation von Herrn Eder und Herrn Sauer zur Natur und Analyse von Diamanten und Schmucksteinen durften die Schülerinnen und Schüler gleich selbst ans Werk: Sie untersuchten mit Hilfe von Lasern den Lichtweg durch Wasser und Schmucksteinimitate. Anschließend berechneten und skizzierten sie den Lichtweg durch zwei verschiedene Schliffe und beschäftigten sich mit einem Experiment zur Messung von Brechungsindizes. Nicht zuletzt dank der freundlichen Beratung der beiden Physiker meisterten die Schülerinnen und Schüler diese Aufgabe mit Bravour.
Nach einer erfrischenden Mittagspause, in der die Gruppe in die betriebseigene Kantine eingeladen wurde, ging es in die „geheimen“ Labors der Firma. Dort konnte man werksintern entwickelte Maschinen bestaunen und die Simulation des Lichtwegs durch Schmucksteine mit modernen Computerprogrammen nachvollziehen.
Nach Abgabe eines Praktikumsprotokolls erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Praktikumsbestätigung, die unter anderem für das Ergattern von Ferialjobs im naturwissenschaftlich-technischen Bereich einen Vorteil bietet.
Die Zusammenarbeit mit der Firma Swarovski war in Vor- und Nachbereitung unkompliziert, produktiv und für alle Beteiligten gewinnbringend. Wir freuen uns auf eine Wiederholung!

Text und Fotos: Corinna Pieber